Programm

 

Unsere Ziele für Lamboy/Tümpelgarten:

Der Stadteil Lamboy hat durch die Landesgartenschau (LGS) einen sozialen und wirtschaftlichen Aufschwung erfahren.

Hier erfolgte die erste erfolgreiche Konversion von ehemaligen Militärflächen – François-Kasernen zu François-Gärten 2002 – nach dem Abzug der Amerikaner aus Hanau. Aktuell werden weiter große Flächen im Bereich der ehemaligen Hutier-Kaserne (23,7 ha) sowie Cardwell Wohnsiedlung (4,1 ha) entwickelt und neuer Wohnraum sowie Gebäude für Gewerbezwecke geschaffen.

Lamboy wurde zum gelungenen Pilotprojekt und zum Vorbild weiterer Konversionen von Militärflächen im Hanauer Stadtgebiet. Es muss alles daran gesetzt werden, dass die soziale und wirtschaftliche Aufwertung unseres Stadtteils gesichert  wird. In diesem Sinne muss das Areal der Hutier-Kasernen entwickelt werden. Neuansiedlungen von privaten Investoren sind  unter diesem Aspekt auszuwählen. Das städtische Programm  zum Fassadenlifting muss zwischen Kreuzung Karl-Marx-Straße und Nordbahnhof voll umgesetzt werden. Zum Ziel der Erhaltung der Naherholungsbereiche Tiefgarten und Kinzigauen muss deren Erhalt durch ein begleitendes Parkpflegewerk gesichert werden. Viele Hanauer Mitbürger haben sich im Stadtteil Lamboy neu angesiedelt.  Diesen Menschen gegenüber sehen wir uns, seitens der CDU, in der Pflicht.