Presse

03.04.2020, 18:10 Uhr

Helmut Kohl: Ein Mann der Vereinigung und Hoffnung

Altkanzler wäre 90 Jahre alt geworden – Straße in Hanau gefordert

In ihrer aktuellen Pressemitteilung würdigt die CDU Hanau die Verdienste Helmut Kohls zu seinem Geburtstag. Dieser wäre in dieser Woche 90zig Jahre alt geworden.

Zwar vermag ein derzeitiger Blick in unsere Zukunft viele Fragen aufwerfen, umso wichtiger sei es für die Christdemokraten, dass wir nach Momenten Ausschau halten, die uns Orientierung geben und lieb gewonnene Gewohnheiten erhalten können. Nach wie vor sei Helmut Kohl nicht nur Kanzler der Einheit, sondern auch einer der Architekten des modernen Europas. Für den Christdemokraten Kohl war dies ein Herzensprojekt, da er in Europa den Garanten für Frieden, Freiheit und Wohlstand gesehen hat. Vor diesem Hintergrund ist es sicherlich sinnvoll, wenn wir auch in Hanau diesem Mann unsere Ehre erweisen.

Wir könnten unserem Dank beispielsweise in Form einer Straßenbenennung Ausdruck verleihen, für die wir als CDU Hanau schon seit geraumer Zeit einen Antrag gestellt haben. Der große Staatsmann Helmut Schmidt soll – im Geiste der von Kohl gelebten Einigkeit für unser Land – selbstverständlich auch einen wegweisenden Platz in Hanau erhalten.

 „Auf die Entschlusskraft von Helmut Kohl für ein geeintes Deutschland, das friedlich in einem vereinigten Europa verankert ist, können wir insbesondere in diesen Tagen stolz zurückblicken“, äußerte sich der Parteivorsitzende Joachim Stamm.