Presse

04.10.2017, 09:23 Uhr

CDU Hanau trauert um Karlheinz Röhrig

Karlheinz Röhrig, Stadtältester aus Großauheim, ist am 3.Okober, kurz vor seinem 86. Geburtstag, verstorben.

Während einer Feierstunde der CDU-Hanau zum Tag der Deutschen Einheit wurde die traurige Nachricht bekannt. Vorsitzender Joachim Stamm und die Teilnehmer der Veranstaltung gedachten in einer Schweigeminute ihrem CDU-Mitglied und Freund Karlheinz Röhrig, der immer in Gedanken dabei sein wird.
Er war 44 Jahre Mitglied und zog sich im März 2006 nach 42 Jahren aktiver ehrenamtlicher Kommunalpolitik auf eigenen Wunsch zurück. Dem Christdemokraten wurde bei seinem Ausscheiden die Ehrenplakette in Gold der Stadt Hanau verliehen.
Bereits 1964 wurde Karlheinz Röhrig in Großauheim kommunalpolitisch tätig und nach der Eingemeindung 1974 auch in Hanau. Für sein vielfältiges Engagement wurde er im Jahre 1999 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Er war in unzähligen Gremien, Ausschüssen und Kommissionen engagiert, hervorzuheben sei hier die Position des stellvertretenden Patientenfürsprechers beim Klinikum Hanau.
Der Verstorbene gehörte auch zu den Männern der ersten Stunde in der Christlich-Demokratischen-Arbeitnehmerschaft (CDA) und war Mitglied bei der CDU-Senioren- Union. Auch für die Edi-Petry- Stiftung, Großauheim, war er über viele Jahre sehr aktiv.