Wahlprogramm 2016-2021

Wohnen- Versorgung – Erreichbarkeit sind Bedingungen eines lebenswerten Lebens

Dazu gilt es:

  • ein breites Angebot an sozialem Wohnungsbau zu entwickeln unter Mitwirkung der Hanauer Baugesellschaft und weiterer städtischer und überörtlicher Träger
  • weitere attraktive, bezahlbare Wohnlagen für junge Familien zu erschließen
  • mit dem Programm „innen statt außen“ noch brachliegende Flächen in Kernstadt und Ortsteilen für den Wohnungsbau gewinnen
  • das Angebot von Nahwärme durch den Ausbau dezentraler Energie zu sichern
  • Stadtteilentwicklungskonzepte für alle Stadtteile nach Großauheimer Muster zu erstellen mit den Schwerpunkten Nahversorgung sowie Aufwertung und Steigerung der Aufenthaltsqualität in den Ortsteilzentren, auch unter dem Gesichtspunkt der demographischen Entwicklung
  • das Umfeld am Hanauer Hauptbahnhof als Tor zur Stadt repräsentativ aufzuwerten und entsprechend zu entwickeln 
  •  

Infrastruktur und demographische Entwicklung sind zentrale Zukunftsaufgaben

Darum brauchen wir:

  • generationenübergreifende Wohnangebote
  • barrierefreien Zugang zu allen öffentlichen Gebäuden
  • mehr behindertengerechte „Laufspuren“ (z. B. auf allen Flächen mit Kopfsteinpflaster)
  •  

Schneller Zugang zur Stadt braucht fließenden Verkehr

Daher fordern wir:

  • den Umbau von innerörtlichen Nadelöhren zum Zugang zur Innenstadt (z. B. 43a/Hellental- Brücke)
  • den zwingenden Ausbau der nordmainischen S-Bahn mit wirksamem Schall-und Erschütterungsschutz entlang der neuen S-Bahn-Trasse
  • den Baubeginn der Unterführungen an der nordmainischen S-Bahn-Trasse (Burgallee/Frankfurter Landstrasse). Dazu erbringt die Stadt die notwendigen Vorbereitungen an den jeweiligen Querungspunkten.
  • Erhöhung des Radverkehrsanteils am innerstädtischen Verkehr
  •  Förderung und Unterstützung umweltschonender Technologien im Individualverkehr (Umweltplakette, Wasserstofftechnik, Elektromobilität)
  •  

Wirtschaft und Arbeit sichern Wohlstand und Lebensqualität

Darum wollen wir:

  • Arbeitsplätze in Spitzentechnologien erhalten und neu ansiedeln
  • private qualifizierte Unternehmen im Dienstleistungssektor fördern und für diese Ansiedlungsanreize schaffen
  • die Liegenschaftsvermarktung im Verbund mit privaten Investoren betreiben
  • die Städtepartnerschaften gezielt für Hanauer Wirtschaft nutzen
  • Forschung und Entwicklung bei den Hanauer Unternehmen fördern
  • Gesundheit und soziale Sicherheit sind Grundansprüche
  • Dafür brauchen wir:
  • den Ausbau des Fachärztezentrums am Klinikum Hanau
  • die Ergänzung der Kinderstation durch eine Kinderchirurgie am Klinikum
  • die Erweiterung  der ambulanten Palliativmedizin
  • den Ausbau weiterer Hospizangebote
  • den weiteren Ausbau der Kinder- und Jugendhilfe durch mehr Familienhebammen
  • ein verbessertes Angebot an Augenärzten
  •  

Schule – Bildung - Ausbildung gewährleisten persönliche und gesellschaftliche Zukunft

Deshalb brauchen wir:

  • den Ausbau des Nachfolgeangebots von Praxis und Schule (PuSch-Klassen) an Haupt- und Realschulen
  • den Ausbau der Hanauer Berufsakademie durch weitere duale Studiengänge mit Kooperationspartnern (Mechatronik u.a.)
  • die Einrichtung von speziellen Integrationsklassen (I-Klassen) an allen Schulen mit Haupt- und Realschulbildungsgängen
  • die stärkere Vernetzung der Schul-, Bildungs- und Fortbildungsangebote mit der Volkshochschule an einem zentral erreichbaren Standort in Hanau
  • eine Schulentwicklungsplanung, welche die Interessen aller Hanauer, besonders Eltern, Schüler und Lehrer berücksichtigt
  •  

Finanzen - Die Steuern sind das Geld der Bürger

Deshalb sorgen wir für:

  • eine verantwortungsvolle Finanzpolitik auch nach dem Rettungsschirm, d.h., die Fortschreibung der Maßnahmen auch nach 2017
  • die maßvolle Erhöhung der Kostendeckungsbeiträge – dort, wo sie sozial verträglich ist
  • Ausgabensenkung und Kostenreduktion durch sachgerechte Aufgaben- und Nutzenanalyse (z.B. Einsparung durch die optimierte Nutzung städtischer Liegenschaften)
  • die deutliche Senkung der Pro-Kopf-Verschuldung innerhalb der nächsten Wahlperiode
  •  

Die Integration der Migranten ist humanitär und gesellschaftlich unabdingbar

Darum werden wir:
  • eine Stabsabteilung „Flüchtlinge und Integration“ unterstützen
  • mit Kitas und Schulen Integrationsprogramme (z.B. I-Klassen) entwickeln
  • Familienpatenschaften in Kooperation mit freien Trägern ausweiten
  • Berufseingliederungsmaßnahmen für jugendliche Migranten in Kooperation mit IHK und Kreishandwerkerschaft (spezielles PuSch-KIassen-Programm) verstärken
  • einen „runden Tisch“ aller Beteiligten in diesem Aufgabenbereich einrichten
  • in flächendeckendes Intensiv-Programm „Ich lerne Deutsch“ als Sprache und als Lebensform in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule, den privaten Initiativen sowie Schulen und Berufsschulen realisieren
  •  

Kultur bereichert die Lebensqualität einer Stadtgesellschaft

Darum wollen wir die kulturellen Kleinodien Hanaus besonders fördern, d. h.:

  • das Kulturprogrammangebot Comoedienhaus Wilhelmsbad erweitern und verstärkt überregional bewerben
  • die finanzielle Basis der „Brüder-Grimm–Festspiele“ verbessern durch Aufnahme Hanaus in die dauerhaft geförderten hessischen Festspielstädte beim Land Hessen und eine Steigerung der Besucherzahlen durch den Ausbau der Marketing – Aktivitäten
  • weiterhin Fördermittel für kulturtreibende Vereine zu gewährleisten
  • musisch-künstlerische Talente dauerhaft durch die Stützung von Vereinen und Instituten fördern
  • den Erhalt und den erforderlichen Ausbau der Stadtteilmuseen gewährleisten
  •  

Freizeit und Sport sind der notwendige Ausgleich zu anspruchsvoller Berufsbelastung

Darum gilt es:

  • die Vielfalt des Sport- und Freizeitangebots zu erhalten und zu erweitern
  • städtische Sportanlagen auch zukünftig den Vereinen kostenlos zur Verfügung zu stellen
  • neben regulärer Vereinsförderung auch nicht vereinsgebundene Sport- und Freizeitangebote zu unterstützen
  • die Schulsportangebote als Schulträger weiter zu gewährleisten
  • das Zusammenwirken von Jugendsportangeboten der Vereine und Ganztagsangeboten von Schulen zu fördern
  • die Jugendsportförderung insgesamt besonders zu stärken
  • eigenständige Bürgerinitiativen zum Bau neuer Sportstätten angemessen zu unterstützen (z. B. beim Bau einer Sport – und Mehrzweckhalle)
  •  

Sicherheit im öffentlichen Raum ist die Basis für Aufenthaltsqualität in unserer Stadt

Darum setzen wir uns ein für:

  • Videoüberwachung auch an öffentlichen Plätzen, wie sie sich seit Jahren in den Bussen der Hanauer Straßenbahn bewährt hat
  • die Verlagerung der Einsatzzeiten der Hanauer Stadtpolizei von der Überwachung des ruhenden Verkehrs zur Verstärkung der Sicherheit in den Abendstunden, auch in den Stadtteilen
Hier finden Sie unser Wahlprogramm zum Download.